Erste Schritte

Erste Schritte

Was passiert im Erstgespräch?

In einem persönlichen Erstgespräch geht es vor allem darum, einen Überblick über Ihre Situation zu bekommen. Zunächst werden die aktuellen Problembereiche und Symptome im Überblick erfragt. Ergänzt wird dies durch erste Informationen zur Biografie, zu Vorbehandlungen und zu den persönlichen Zielen und Änderungswünschen. Danach erfolgt eine erste diagnostische Einordnung nach dem in Deutschland gültigen Diagnosesystem (ICD-10).
Manchmal kann das Gespräch damit beendet werden, dass kein psychotherapeutischer Behandlungsbedarf besteht. Wurde jedoch eine behandlungsbedürftige psychische Störung oder Problematik erkannt, werden die Diagnosen und die Therapieoptionen erläutert. Unsere Therapieempfehlungen leiten wir aus den besten verfügbaren wissenschaftlichen Erkenntnissen ab, die in vielen Fällen in so genannten evidenzbasierten Leitlinien zusammen gefasst sind. Je nach Komplexität der Problematik können in manchen Fällen auch mehrere Sitzungen bis zur Klärung der Behandlungsempfehlung notwendig sein.
Steht die Behandlungsempfehlung fest, prüfen wir, ob Ihre Probleme mit unseren Therapiemethoden adäquat behandelt werden können und ob wir Ihnen in unserem Zentrum ein sinnvolles Behandlungsangebot machen können. Stoßen wir fachlich an unsere Grenzen oder ist zunächst eine stationäre Behandlung notwendig, klären wir Sie ggf. über entsprechende Behandlungsalternativen an anderer Stelle auf. In den meisten Fällen können wir eine geeignete Behandlung in unserem Zentrum anbieten. Durch die teils unterschiedliche Schwerpunktsetzungen im Therapeutenteam ist es uns bei der Auswahl des geeigneten Behandlers möglich zu prüfen, wer für Ihren Fall besonders geeignet wäre, damit hier eine optimale “Passung” möglich wird.
Wenn Sie sich zu einer Therapie bei uns entschieden haben, geht es zunächst darum, weitere Informationen von Ihnen zu erfragen, um eine entsprechende Arbeitsgrundlage zu haben (Anamnese und umfassende Diagnostik). Von besonderer Bedeutung ist die Festlegung Ihrer Therapieziele, damit wir sicher sein können, die für Sie geeignete Behandlung anzubieten. Um zu verstehen, warum Sie Ihre Ziele bislang nicht erreichen konnten, werden Erklärungen für Ihre Probleme und Störungen gemeinsam erarbeitet. Dies ermöglicht das Erkennen notwendiger Veränderungen, sodass der weitere Therapieplan für Sie „maßgeschneidert” erstellt werden kann. Im Behandlungsverlauf wird regelmäßig überprüft, ob Sie sich Ihren Zielen nähern und die Symptomatik sich verbessert («Qualitätssicherung). Die Durchführung der Therapie ist konsequent darauf ausgerichtet, Ihnen zu helfen und ein optimal erreichbares Behandlungsergebnis zu erreichen (detailliertere Informationen zum Behandlungsablauf finden Sie «hier).