Dipl.-Psych. Esther Flender-Sohn

Dipl.-Psych. Esther Flender-Sohn

In meiner Arbeit lege ich Wert darauf, zunächst in einer vertrauensvollen Arbeitsatmosphäre ein gemeinsames Verständnis von der Entstehung und Aufrechterhaltung Ihrer Probleme zu entwickeln. In allen Phasen der Therapie achte ich darauf, dass mein Vorgehen stets für Sie nachvollziehbar ist und ich Ihre vorhandenen Stärken und Fähigkeiten nutze. Dies erleichtert die Übernahme von Eigenverantwortung bei der Lösung Ihrer Probleme und stärkt das Vertrauen in Ihre Handlungsmöglichkeiten, so dass eine nachhaltige Verbesserung und Erreichung der Therapieziele erleichtert wird.

Mein beruflicher Hintergrund ist geprägt durch Erfahrungen, die ich als examinierte Krankenschwester, Diplom-Psychologin und Psychotherapeutin in verschiedenen ambulanten und stationären Tätigkeitsbereichen gesammelt habe. Dabei habe ich gelernt, körperliche oder psychische Störungen nicht isoliert zu betrachten, sondern einen ganzheitlichen Blick auf den betroffenen Menschen zu richten.

Meine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Verhaltenstherapie von Menschen mit Essstörungen, Depressionen, Angststörungen (insbesondere sozialen Ängsten) und körperlichen Beschwerden ohne hinreichende organische Ursache (somatoforme Störungen), sowie Unterstützung bei Krebserkrankungen (Psychoonkologie).

 

Abrechnungsmöglichkeiten der Psychotherapie: Alle gesetzlichen Krankenkassen (Kassenzulassung), private Krankenversicherungen, Beihilfen (für Beamte), Selbstzahler.

2017 – 2018
Psychoonkologische Weiterbildung durch den Verein für Fort- und Weiterbildung Psychosoziale Onkologie (WPO) – Zertifikat der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG)

Seit 2015
Angestellte Psychologische Psychotherapeutin in der Vertragspsychotherapeutischen Praxis Prof. Petrak im Zentrum für Psychotherapie Wiesbaden

2015
Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (Schwerpunkt Verhaltenstherapie)

2006 – 2015
Elternzeit und Fortsetzung der Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin in der Poliklinischen Institutsambulanz für Psychotherapie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

2003-2004
Tätigkeit als Diplom-Psychologin im Westfälischen Zentrum für Psychiatrie Paderborn

2001 – 2006
Beginn der Weiterbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin an der Bayerischen Akademie für Psychotherapie in München

2000 – 2002
Tätigkeit als Diplom-Psychologin in der Medizinisch-Psychosomatischen Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee

1992 – 2000
Psychologiestudium an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Abschluss: Diplom)

1990 – 2000
Tätigkeit als examinierte Krankenschwester in der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg

1987 – 1990
Krankenpflege-Ausbildung am Elisabethenstift in Darmstadt (Abschluss: Staatsexamen)